Eine Minivertikale und die Sache mit der Luft

Wikipedia beschreibt es so: „Eine Vertikale ist eine besondere Form der Weinprobe. In einer solchen Probe werden ausschließlich oder ganz überwiegend Weine nur eines einzigen Weingutes probiert, jedoch in der Zeitachse „vertikal“ nach unten.“ Na dann los…

Südtirols geilste Genossenschaft: Terlan

Wer Wein aus Südtirol sagt, der muss Genossenschaften sagen – ihre Mitglieder bearbeiten rund zwei Drittel der 5000 Hektar Rebfläche. Von allen ist mir Terlan in den vergangenen Jahren besonders ans Herz gewachsen. Da trifft es sich gut, dass ihre deutsche PR-Agentur mir vor einiger Zeit zahlreiche Flaschen hat zukommen lassen.

Riesling. Rheingau. Richtig gut.

Vier Rieslinge vom Weingut Kaufmann aus dem Rheingau entkorke und entschraube ich heute. Und wieder mal treten zwei Gläser gegeneinander an: das Gabriel Glas und das Modell „Straight“ aus der Vision-Reihe von Zieher, entworfen vom legendären Dresdner Sommelier Silvio Nitzsche.

Pfalz – The Next Generation

Das gibt es selten: eine Verkostung mit 15 Weingütern und dabei findet sich kein einziger missratener Wein. Ich sag nur Generation Pfalz…

Gambero Rosso: Von genial bis hää?

Und weiter geht’s mit den Einladungen zu Verkostungen. Dieses Mal hatte der bedeutendste italienische Weinführer Gambero Rosso eingeladen. Es gab einige Überraschungen, gute wie schlechte.

Heiße Sache

Der VDP rief und ich kam: zu Große Lage on tour. Ich solle gespannt darauf sein, „das Entwicklungspotential der Filetstücke aus den besten Lagen Deutschlands nacheinigen Monaten der Flaschenreife zu genießen und zu bewerten“, hatte es in der Einladung geheißen.

Der Wurm schon wieder

Eigentlich wollte ich diesen Wein zu einer besonderen Gelegenheit öffnen. Ich bin froh, dass es gestern Abend ein schnöder Dienstagabend war…

So schmeckt trocken

Bücher von Prominenten sind oft eine zwiespältige Sache: einerseits interessant, weil sie Einblicke gewähren, andererseits schlicht nicht gut geschrieben. Deshalb war ich skeptisch, als mir die „Süddeutsche Zeitung Edition“ ein Exemplar von „Wie schmeckt trocken?“ schickte.

Happy Birthday, Ste. Michelle!

Ich war mal in den USA. Dorthin hatte mich das Chateau Ste. Michelle eingeladen. Ein paar Tage lang wurden zwei Kollegen und ich quer durch Washington State und Kalifornien gefahren, um uns alles mal anzuschauen. Und weil das Chateau heuer 50 Jahre alt wird und berühmt ist für seine Rieslinge, sind das schon zwei gute… Read more »

Porsche im Glas

Ist der Einfluss des Glases auf den Wein wirklich so groß? Ich habe den Test gemacht und einen Spitzenwein aus zwei Spitzengläsern getrunken. Das Ergebnis hat sogar mich überrascht.

Latest
  • Champagner. Aldi. Der Nächste bitte.

    Gestern war ich mal wieder in der Münchner Innenstadt unterwegs. Ich vermeide das, wann immer möglich. Aber ich brauchte nun mal einen ganz speziellen Schleifstein, denn man darf gewisse Messer nur auf diese und andere nur auf jene Weise schleifen, fragt mich nicht weiter, es ist kompliziert.

  • Da ist der Wurm drin

    Vor einiger Zeit bekam ich ein paar Flaschen Riesling aus dem Rheingau geschenkt. So weit so unspektakulär. Aber was in diesen Flaschen drin ist…meine Herren!

  • Ade Bienzle

    Der Schauspieler Dietz-Werner Steck lebt nicht mehr. Eigentlich sollte ich jetzt ein Viertele Trollinger schlotzen.

  • Ein Buch, das runtergeht wie ein guter Tropfen

    Jetzt geht’s nicht um Wein. Sondern um ein Buch. Warum? Weil es mir gefallen hat und Essen und Trinken darin die Hauptrolle spielen. Neben der Kunst.

  • Sardinien liegt in München

    Ich habe ein Problem, um das mich sicher der eine oder andere beneidet. Dauernd lädt mich irgendwer zum Essen und Trinken ein. Hier zeigen Winzer ihren neuen Jahrgang, dort stellt ein Konsortium seine Region vor, zwei Tage später findet die Raw Wine in Berlin statt, dann lädt ein berühmter Küchenhersteller zum Dinner…so geht es weiter…. Read more »

  • Rendezvous mit Riesling

    Im Sommer durfte ich drei Tage lang einer von knapp 400 Rieslingverrückten sein. Ich war in Seattle auf dem Riesling Rendezvous eingeladen – herzlichen Dank an Chateau Ste. Michelle – und redete über nichts anderes, trank fast nichts anderes und träumte nachts von Mosel-Steillagen. Feine Sache, ich habe viel gelernt. Die neun wichtigsten Erkenntnisse:

  • Ihr kennt das Piemont? Von wegen!

    Ich bin fremdgegangen. Ich habe mich auf Pfaden abseits von Riesling, Cabernet & Co herumgetrieben. Aber was ich dort erlebt habe, war so sensationell gut, dass ich es einfach aufschreiben muss.

  • Riesling? Rheinhessen!

    Es gibt diese Weingüter, die ich seit Jahren kenne, obwohl ich noch nie einen Wein probiert habe. Einfach weil der Name so einprägsam ist. Battenfeld Spanier ist so ein Betrieb. Er liegt in Rheinhessen und als ich neulich dort unterwegs war, nahm ich in einer ganz wunderbaren Vinothek eine Flasche Riesling mit – den Eisbach… Read more »

  • Aus Solidarität: Sauvignon Blanc aus Österreich

    Liebe Weintrinker, nun kommt es auf uns alle an! Den Winzern in der Steiermark und im Burgenland in Österreich sind kürzlich die Reben reihenweise erfroren. Manche werden in diesem Jahr gar nichts ernten. Deshalb sollten wir ein bisschen was tun: nämlich mehr österreichischen Wein trinken, damit die Winzer wenigstens mit Jahrgängen die bereits in der… Read more »

  • Gereifter Riesling zu den besten Steaks der Welt

    Ich bin verdorben, verloren und verwöhnt! Und das für alle Zeiten. Denn ich durfte einen Fuß in die Hallen des höchsten Fleischgenusses setzen und nun scheint es mir unmöglich, jemals wieder einen profanen Zwiebelrostbraten zu essen. Am Grill stand der wohl beste Metzger und ebenso sensationelle Griller Deutschlands Jürgen David. Die Weine dazu hatte der… Read more »